Das Assmayer auf Facebook
gastgarten

Ankommen. Aufatmen. Ausspannen. Ein Wiener Hinterhof mit zwei 35 Jahre alten Kastanienbäumen ist die unaufgeregte und lauschige Kulisse für die warmen Tage. Ein Schlupfwinkel in der Stadt, wo der Himmel voller Grün hängt.

 
 

Gastgarten

Facebook Twitter Email

Inmitten städtischer Geschäftigkeit, fast ein wenig versteckt, wie es sich für einen richtigen Geheimtipp gehört, befindet sich der gemütliche Gastgarten im Assmayer. zumgartenEin Paralleluniversum der Ruhe mit gemütlichen Möbeln, aus denen man sich nur äußerst ungerne wieder erhebt.

 

„Du narrischer Kastanienbaum“

Auch im Hochsommer lässt sich’s hier bei angenehmer Temperatur gut unter den mächtigen Kastanien zusammensitzen. Bäume, die durchaus ihr Eigenleben haben. Ungebremst und frech heben ihre Wurzeln da und dort die Bodenplatten, je nach Jahreszeit streuen sie uns einen weißen Blütenteppich oder wecken mit ihren Früchten herbstliche Kindheitserinnerungen. Sei’s drum. Wir finden uns gerne damit ab.

 

Gute Nachbarschaft ist uns wichtig! Die Sperrstund‘ im Gastgarten ist daher, und da sind wir ausnahmsweise wirklich streng, um 22:00 Uhr.